Mediation in Köln I München I Gummersbach

Sie wollen eine Mediation durchführen?

Was Sie pber die Mediation wissen sollten!

Der Begriff der Mediation leitet sich aus dem Lateinischen ab und bedeutet Vermittlung.


Dem Ansatz der Mediation liegt der Gedanke zu Grunde, dass die Parteien eines Konfliktes am besten wissen was diesem zu Grunde liegt und wie der Konflikt dauerhaft und langfristig gelöst werden kann um den Rechts- und Parteifrieden wieder herzustellen.


Die Eigenverantwortlichkeit der Parteien ist damit von besonderer Bedeutung.


Daraus folgt, dass es sich bei der Mediation um ein strukturiertes, freiwilliges Verfahren zur konstruktives und ergebnisorientierten Streitbeilegung eines Konfliktes handelt, bei dem die Parteien von einem unabhängigen Dritten, dem Mediator, bei dem Lösungsprozess unterstützt und begleitet werden.


Der Mediator selbst ist kein herkömmlicher Richter und trifft auch keine eigene Entscheidung im Hinblick auf den Konflikt der Parteien.


Im Ergebnis einer Mediation soll eine zwischen den Parteien gemeinsam geschlossene Vereinbarung stehen, welche den Interessen und Bedürfnissen der Parteien am besten entspricht.

Wie wird eine Mediation durchgeführt?

Die von uns durchgeführte Mediation orientiert sich an den wissenschaftlichen Grundsätzen der „integrierten Mediation“ und ist in fünf Phasen strukturiert:


Phase 01:
In der ersten Phase wird der Gesprächsrahmen und das Verfahrensrecht zwischen den Parteien geklärt und vereinbart. Hierbei werden Beziehungen zwischen den Parteien und dem Mediator durch zuhören, erläutern und Vereinbarung geschaffen.
Etappenziel ist es, eine konstruktive Arbeitsweise als Grundlage herzustellen.


Phase 02:
In der zweiten Phase werden der Sachverhalt und die Probleme der Parteien erfasst und konkrete Fragestellungen herausgearbeitet.
Etappenziel ist es hier, den Streit der Parteien zu manifestieren, damit keine Nebenpunkte das Wesentliche bedrohen.


Phase 03:
In der dritten Phase erfolgt die Konfliktarbeit zur Interessenerhellung. Hierbei werden die Streitmotive und die Motiveinsichten herausgearbeitet. Durch präzises, gegenseitiges Zuhören wird gegenseitiges Verständnis aufgebaut und die Konfliktenergie in Motivationsenergie umgewandelt.
Kontrollfrage für Phase 03 stellt sich wie folgt: Wurden die Motive unabhängig von erwarteten oder gedachten Lösungen erhellt? Kam es zur Selbstoffenbarung?
Wurden die tragenden Motive und Sichtweisen der jeweiligen Gegenseite der jeweiligen Gegenseite verständlich gemacht?


Phase 04:
In der vierten Phase werden Lösungen gesucht und durch konstruktives Verhandeln herausgearbeitet. Die Angebote ersetzen dabei Argumente. Die Gedanken konzentrieren sich darauf, wie sich die „heile Welt“ verwirklichen lässt. Wichtig ist dabei eine Auswahl von Angeboten, aus denen der passende Weg herausgefiltert wird. Jetzt erst soll über die Vorschläge nachgedacht werden, wobei gegebenenfalls Auswahlkriterien festzulegen sind. Dies gilt besonders bei Verteilungskonflikten.


Phase 05:
In der fünften Phase wird eine Einigung gefunden und festgehalten, wobei die gefundene Lösung einem Härtetest standhalten muss.

Die 10 Besonderheiten der Mediation!

Wer die Mediation mit anderen Verfahren vergleicht, heißt Äpfel mit Birnen zu vergleichen.


Um die Mediation korrekt anzuwenden, muss die konkrete Andersartigkeit verstanden werden. In Anlehnung an die wissenschaftlichen Vorgaben der Integrierten Mediation sind folgende 10 Argumente besonders beachtenswert:


Nicht der Mediator, sondern die Mediation führt das Ergebnis herbei.


Die Mediation fokussiert ausschließlich den Prozess, nicht das Ergebnis.


Mediation ist die Suche nach einer Lösung nicht ihre Durchsetzung.


Mediation ist ein Nicht-Nullsummenspiel, das ausschließlich auf Kooperation basiert.


Die Einigung ist nicht das Ziel sondern die Manifestation des Ergebnisses.


Der Mediator steht außerhalb des Streitsystems.


Mediation ist keine Rechtsprechung, wobei Lösungen aus Motiven entwickelt werden und nicht aus Rechtsfolgen.


Die Abschlussvereinbarung bleibt trotz Verfahrensfehler wirksam.


In der Mediation gibt es keine Hierarchie und damit auch keine Mehrheitsentscheidungen.


Die einzige Macht des Mediators ist seine mediative Kompetenz.

Unsere Kontaktdaten finden Sie hier!

Standort Köln
Eupener-Straße 161 I E 60
50933 Köln
Telefon: 0221- 300 760 36
Fax: 0221- 300 760 37
koeln@kanzlei-siegert-paar.de
www.kanzlei-siegert-paar.de


Standort München
Neumarkter Straße 80
81673 München
Telefon: 089- 740 336 70
Fax: 089-740 336 71
muenchen@kanzlei-siegert-paar.de
www.kanzlei-siegert-paar.de


Standort Gummersbach
Moltkestraße 01
51643 Gummersbach
Telefon: 0221- 300 760 36
Fax: 0221- 300 760 37
gummersbach@kanzlei-siegert-paar.de
www.kanzlei-siegert-paar.de

Unsere Qualifikationen als Mediator!

Zusatzausbildungen!

Fachanwalt
für Verkehrsrecht


Fachanwaltslehrgang
für Strafrecht


Fachanwaltslehrgang
für Versicherungsrecht


Fachanwaltslehrgang
für Erbrecht


Mediator I FH Koblenz

Referenznetzwerk!

ACE Auto Club Europa e.V.
Vertrauensanwalt


Schwacke Vertragsanwalt


Arbeitsgemeinschaft für
Verkehrsrecht
des Deutschen Anwalt Vereins


Arbeitsgemeinschaft für
Versicherungsrecht
des Deutschen Anwalt Vereins


Arbeitsgemeinschaft für
Strafrecht
des Deutschen Anwalt Vereins


Arbeitsgemeinschaft für
Mediation
des Deutschen Anwalt Vereins


Fortbildungsauszeichnungen!

Fortbildungsauszeichnung des
Deutschen Anwalt Vereins
2009 bis heute jährlich


Fortbildungsauszeichnung der
Bundesrechtsanwaltskammer
2012 bis heute jährlich

Kontaktdaten!

Standort Köln
Eupener-Straße 161 I E 60
50933 Köln
Telefon: 0221- 300 760 36
Fax: 0221- 300 760 37
koeln@kanzlei-siegert-paar.de
www.kanzlei-siegert-paar.de


Standort München
Neumarkter Straße 80
81673 München
Telefon: 089- 740 336 70
Fax: 089-740 336 71
muenchen@kanzlei-siegert-paar.de
www.kanzlei-siegert-paar.de


Standort Gummersbach
Moltkestraße 01
51643 Gummersbach
Telefon: 0221- 300 760 36
Fax: 0221- 300 760 37
gummersbach@kanzlei-siegert-paar.de
www.kanzlei-siegert-paar.de

Kontakt I Links

Unsere Kontaktdaten finden Sie hier!

Standort Köln
Eupener-Straße 161 I E 60
50933 Köln
Telefon: 0221- 300 760 36
Fax: 0221- 300 760 37
koeln@kanzlei-siegert-paar.de
www.kanzlei-siegert-paar.de


Standort München
Neumarkter Straße 80
81673 München
Telefon: 089- 740 336 70
Fax: 089-740 336 71
muenchen@kanzlei-siegert-paar.de
www.kanzlei-siegert-paar.de


Standort Gummersbach
Moltkestraße 01
51643 Gummersbach
Telefon: 0221- 300 760 36
Fax: 0221- 300 760 37
gummersbach@kanzlei-siegert-paar.de
www.kanzlei-siegert-paar.de

Interessante Links finden Sie hier!

ACE Auto Club Europa e.V.